Kampf der Giganten...Bing spricht jetzt (fast) von selbst mit Google!


Schlagwörter: ,

Ja, wir alle sind froh, dass es bei Bing den AdWords-Kampagnen-Import gibt – das steht außer Frage. Klar, es gibt ein paar Reibungspunkte, aber i.d.R. läuft der Import rund. Nervig nur, dass man bei Änderungen im AdWords Konto daran denken muss, die Bing Kampagnen nachzuziehen. Das ändert sich jetzt! Bing Ads macht’s endlich möglich, automatische Importe für – aus AdWords importierte – Kampagnen anzulegen.

Jetzt geht’s ans Eingemachte!
Import-Planung: Wie funktioniert’s?

Die ENORMEN Vorteile liegen auf der Hand: Man muss nicht bei jeder noch so kleinen Änderung im AdWords-Konto daran denken, auch die Kampagnen in Bing anzupassen. Nein, fortan sorgt das Feature „Planen von Importvorgängen“ ganz komfortabel dafür, dass Budgetänderungen, Anpassungen an Anzeigen und Anzeigenerweiterungen automatisch aktualisiert werden. Die Planung der Synchronisierung läuft im Konto an derselben Stelle ab, an der man auch bisher Importe geplant hat -> Kampagnen importieren -> Aus Google AdWords importieren. Was alles synchronisiert werden soll (Budgets, neue Anzeigengruppen, Keywordgebote oder negative Keywords u.v.m.), stellt man einfach per Auswahl unter „Importoptionen“ ein. Und schon hat man seinen „Selbstläufer“! Ein Traum, nicht wahr? Ja, aber Holzauge sein wachsam… Denn wie wir wissen, kann es durchaus sinnvoll sein, Kampagnen nicht 1 zu 1 wie bei Google laufen zu lassen.

Eine Frage des Timings…

Läuft die Synchronisierung in „Echtzeit“ bzw. wird jede AdWords-Anpassung direkt gepusht? Leider nein.
Immerhin: Unter „Planen von Importvorgängen“ kann man angeben, ob ein einziges Mal – direkt oder zu einer bestimmten Uhrzeit an einem festen Datum – oder wiederkehrend „täglich, wöchentlich, monatlich“ synchronisiert werden soll.

Reportig, Reporting, Reporting – wer nicht protokolliert, bleibt dumm!

Wenn man denn dann den Import-Schedule festgelegt hat, erhält man noch mal eine Summary der Planung: Wann startet die Synchronisierung und wie oft wird synchronisiert?

Bild vergrößern
Jetzt ist es endlich möglich, Bing Kampagnen automatisch mit AdWords Kampagnen zu synchronisieren – einmalig, täglich, wöchentlich oder monatlich. Screenshot ui.bingads.microsoft.com

Sobald einmal Import-Planungen vorhanden sind, findet man unter -> Kampagnen importieren -> Zeitplan und Verlauf des Imports alle geplanten Importe/angelegten Synchronisierungen (Welche Kampagnen sind für die Synchronisierung festgelegt?) und die dazugehörige Synchronisierungs-Historie (Achtung: Bericht nur für geplante Importe der letzten 90 Tage). Außerdem kann man an dieser Stelle, geplante Importe löschen oder pausieren oder deren Einstellungen anpassen – praktisch und easy to access. Sollte bei der Synchronisierung mal etwas schief gelaufen sein, findet man die entsprechenden Infos inkl. Fehlerdatei ebenfalls unter „Zeitplan und Verlauf des Imports“ im Bereich „Protokolle“. Wer ganz sicher gehen möchte, kann sich beim Anlegen des Imports extra E-Mail Alerts einrichten.

Fazit: Really nice und eine echte Erleichterung. Way to go, Bing ads!

P.S. Laut Bing soll die Funktion in Kürze für alle Nutzer zur Verfügung stehen.

No votes yet.
Please wait...
Christine S. Thon

Christine S. Thon

Erst Media Arts, dann PPC Marketing & Digital Analytics. Jetzt: Zuständig für das gesamte "Marketing-Paket" der GFU Cyrus AG.
Christine S. Thon

Letzte Artikel von Christine S. Thon (Alle anzeigen)

|