Neues vom Prozessor WrestlingIntel Core i7-7000 Übersicht



Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Bisher kamen die neuen Flagschiff-Chips nur in Notebooks und Tablets zum Einsatz. Am gestrigen 3. Januar 2017 stellte Intel nun die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor.
Die Kaby-Lake-Serie läutet eine neue Prozessorgeneration ein und löst die Skylake-Reihe ab.
Die neuen Intels bringen relativ wenig Plus an Leistung, sind aber effizienter als die Skylake-Prozessoren. Gerüchten zufolge ist Intels Core i7 7700K ein solider Overclocker, nicht ganz 5GHz bei stabilen 91 ° C wurden bereits berichtet. Ansonsten ist nicht wirklich viel passiert – aber das kann ja auch Vorteile haben: Sockel-1151-Boards mit einem PCH der 100er-Reihe (Sunrise Point)  vertragen, nach einfachem UEFI-Update, die neuen Prozessoren bestens.

Ist alles so schön bunt hier!

Die integrierte Grafik wurde überarbeitet, allerdings nicht der 3D-Kern. Die „Core i7-7700K / HD 630“,  kommt auf vergleichbare Werte wie die „Core i7-6700K / HD 530“.

Übersicht und Vergleich i-7700 K:

Core i7-7700K Core i7-6700K
Core Kaby Lake Skylake
Fertigung 14 nm 14 nm
Sockel 1151 1151
Speicher 2 Channel DDR4
/DDR3LL
2 Channel DDR4
/DDR3L
Cores / Threads 4 / 8 4 / 8
L3-Cache-Größe 8 MB 8 MB
Grafik HD
Graphics 630
HD
Graphics 530
GPU-Frequenz 1,15 GHz 1,15 GHz
Basisfrequenz 4,2 GHz 4,0 GHz
max. Turbo (1 Core) 4,5 GHz 4,2 GHz
max. Turbo (4 Core) 4,4 GHz 4,1 GHz
TDP 91 W 91 W
PCIe Lanes 16x PCIe 3.0 16x PCIe 3.0
Preis ~400 Euro 350 Euro
Paul Steinfeld
Paul Steinfeld

Letzte Artikel von Paul Steinfeld (Alle anzeigen)

|